Sie sind hier: Unternehmen > Aktuelles
21.10.2014 : 15:31 : +0200

Unternehmen

Follow LifeFinance on Twitter Feed Burner
July 2008
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1203456
708910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Kategorien

Archiv

News

Lebensversicherung nicht unbedacht kündigen

Vertriebsgesellschaften, die zum Ausstieg aus der Lebensversicherung raten um in alternative Anlagen anzulegen, sollten Kunden mit Vorsicht begegnen

Viele Kunden ärgert die seit Jahren rückläufige Ablaufleistung aus der Lebensversicherung und in der Tat sind die Renditen von Lebensversicherungen nicht gerade üppig. Aber eine Lebensversicherung ist auch kein ausschließlich auf Rendite orientiertes Anlageprodukt, sondern beinhaltet auch einen Vorsorge- und Absicherungscharakter. Offenbar nutzen einige Vertriebe die Unzufriedenheit von Versicherten um Anlagen anzubieten, die eine höhere Rendite haben sollen, und raten Versicherten zum Ausstieg aus der Lebensversicherung und Neuanlage in anderen Kapitalanlagen.

Das Deutsche Institut für Anlagerschutz (DIAS) in Berlin hat jetzt vor solchen Praktiken gewarnt. In der Tat sollten Kunden prüfen, ob bei solchen Empfehlungen nicht ein erheblicher Verlust entsteht. Eine Anlage in andere Investments müsste dann nicht nur eine höhere Nachsteuerrendite als die Lebensversicherung erwirtschaften, sondern auch den Verlust aus der Kündigung der Lebensversicherung ausgleichen. Das ist zumindest eine anspruchsvolle Aufgabe. Das DIAS vermutet jedenfalls ein reines Provisionsinteresse bei derartigen Vertrieben. Kunden sollten nüchtern abwägen, ob Sie die Lebensversicherung aufrecht erhalten wollen und je nachdem, wie diese Entscheidung ausfällt, die Lebensversicherung fortführen oder einen Verkauf prüfen. Einfach die Kündigung an die Lebensversicherungsgesellschaft zu schicken bedeutet, einen Vorteil aus dem Verkauf zu verschenken. Die Prüfung, ob die Lebensversicherung beibehalten wird, sollte man unabhängig von Angeboten für die Kapitalanlagen vornehmen. Sonst errechnet sich schnell ein vermeintlicher Vorteil, bei dem man die Kosten der Auflösung des Versicherungsvertrages nicht kennt. Zudem müsste man bei einer solchen Rechnung den Risikoschutz beachten, also zu dem Anlageprodukt auch die Kosten für den Abschluss einer Risiko-Lebensversicherung kalkulieren.

Wer sich von seiner Lebensversicherung trennen will, sollte auch deshalb ein Angebot zum Ankauf seiner Lebensversicherung einholen, weil nach dem Verkauf ein weiterer Todesfallschutz besteht (im Gegensatz zur Kündigung).

Technorati Stichworte:
22.07.2008 17:24 Alter: 6 Jahre

setzte einen Link auf diese Seite:


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
 
 Nutzungsbedingungen  | Sitemap 
  Feed Burner Mit Feedburner abonnieren  |   RSS 2.0 RSS 2.0 Feed  
Life Finance KG (Life Finanz / Life Finanze / Live Finance)