Glossar Kategorie K

Bild Finanzen auf dem Tablet

Kapitalertragssteuer

Die Kapitalertragssteuer ist ein Teil der Einkommensteuer, mit der Kapitalerträge besteuert werden. Sie beträgt z. Zt. 25% auf Erträge aus Wertpapieren, Einnahmen stiller Gesellschafter und Zinsgewinnen aus Sparanteilen bei Lebensversicherungen. Sofern der Kapitalanleger keinen Freistellungsauftrag (hat er nämlich noch „Platz“ in seinem Sparerfreibetrag, spart er sich die Steuer) erteilt hat, wird die Kapitalertragsteuer direkt von […]

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Kalenderjahrmethode

Berechnungsmethode zur Bestimmung des Eintrittsalters bei Personenversicherungen: Jahr des Versicherungsbeginns minus Geburtsjahr. Das heißt: unabhängig vom Geburtsdatum ist jemand der 1980 geboren wurde, ist für die Versicherung im Jahre 2008 immer 28 Jahre alt.

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Kollektivversicherung

siehe auch: Kollektivlebensversicherung

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Kostenanteil

In den Prämien zu Lebensversicherungen ist ein Kostenanteil kalkuliert. Dieser setzt sich zusammen aus: Abschlusskosten: wie Provisionen und Courtagen für Versicherungsvermittler, Gehälter und sonstige Kosten des angestellten Außendienstes, Arztkosten für evt. Voruntersuchungen, Sachkosten der Antragsabteilung (Polisierung), Kosten für Antrags- und Werbematerial, sowie Kosten für Werbung. Verwaltungskosten: die Bearbeitung laufender Verträge und Vorgänge, Leistungsprüfung und -erbringung, […]

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Kündigung / Lebensversicherung

Versicherungsnehmer können das Versicherungsverhältnis einer Kapitallebens- oder privaten Rentenversicherung jederzeit zum Schluss der laufenden Versicherungsperiode kündigen. (§ 165 VVG) Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Sie führt aber bei Kapitallebensversicherungen in der Regel zu finanziellen Nachteilen, da nur ein Rückkaufswert fällig wird. Aus diesem Nachteil hat sich ein funktionierender Zweitmarkt für Lebensversicherungen in Deutschland etabliert, über […]

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Kündigungsfrist

Kündigungsfristen von Versicherungsverträgen sind in den § 8, § 31 und §165 VVG geregelt. Bei Versicherungsverhältnissen, die auf unbestimmte Zeit eingegangen sind, beträgt die gesetzliche Kündigungsfrist mindestens einen Monat, aber höchstens drei Monate, jeweils zum Ende eines Jahres (§ 8 Abs. 2 VVG i.V.m.§ 9 VVG).

Weiterlesen