Glossar Kategorie R

Bild Finanzen auf dem Tablet

Rentengarantiezeit

Bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung kann durch Vereinbarung einer Rentengarantiezeit sichergestellt werden, dass die Rente unabhängig vom Tod des Versicherten mindestens bis zum Ablauf der Garantiezeit gezahlt wird. Somit ist das einbezahlte Kapital nicht ganz verloren. Es ist auch möglich, dass sich ein Erbe die noch innerhalb der Rentengarantiezeit ausstehenden Zahlungen durch eine Kapitalabfindung abgelten […]

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Rentenfonds

Eine Geldanlage, bei der die Kapitalanlagegesellschaft das Geld ihrer Kunden ausschließlich in festverzinsliche Wertpapiere anlegt.

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Ratenzuschlag

Für die Kalkulation der Beiträge wird in der Regel eine Jahreszahlung zu Grunde gelegt. Zahlen Sie den Jahresbeitrag in Raten, so werden durch Ratenzuschläge die Zinsverluste beim Versicherer und ein höherer Verwaltungsaufwand ausgeglichen. In der Regel betrögt dieser bei monatlicher Zahlung 5 %.

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Rückstellung

Ein Teil der an Sie, als Versicherungsnehmer, zurückgeführten Gewinnanteile wird zurückgestellt und mit einer Verzögerung von etwa 2 Jahren gutgeschrieben. Dies dient als Puffer, damit die Überschüsse auch in zinsschlechteren Zeiten gehalten werden können. Die bei Vertragsablauf zurückgestellten Beträge werden Ihnen als Schlussüberschuss ausgezahlt.

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Risikoausschluss

Bei der versicherungsmedizinischen Beurteilung können manche Erkrankungen, gesundheitliche Störungen oder körperliche Veränderungen nicht durch einen Zuschlag, sondern nur über eine Ausschlussklausel ausgeglichen werden. Das betreffende Risiko wird dann aus der Versicherungsleistung ausgeschlossen (stirbt der Versicherungsnehmer beispielsweise an einem Herzinfarkt und dieser wurde im Vorfeld ausgeschlossen, so erhält der Bezugsberechtigte keine Leistung). Neben medizinischen Risiken spielt […]

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Restschuldversicherung

Die Restschuldversicherung ist eine besondere Form der Risiko-Lebensversicherung zur Absicherung von Darlehen, zum Beispiel zur Baufinanzierung aber auch bei einer Finanzierung eines Autokaufs. Bei Tod der versicherten Person wird die Auszahlung zur Ablösung der Schulden verwendet. Das Todesfallkapital passt sich an die noch offene Restschuld an, somit auch der zu zahlende Beitrag.

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen