Glossar Kategorie V

Bild Finanzen auf dem Tablet

Verzinsliche Ansammlung

“Verzinsliche Ansammlung” ist der Name eines Gewinnverwendungssystems, bei dem die Überschüsse Jahr für Jahr auf einem angesammelt und verzinslich angelegt werden (in der Regel die Standard-Gewinnverwendung). Im Versicherungsfall wird das Ansammlungsguthaben (auch Überschussbeteiligung genannt) zusammen mit der garantierten Leistung (der Versicherungssumme) ausgezahlt. Diese Gewinnverwendungsart empfiehlt sich dann, wenn das Kapital zum Ablauf der Versicherung maximiert […]

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Vermögensbildende Lebensversicherung

siehe auch: Kapitallebensversicherung

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Verpfändung

Eine Verpfändung erfolgt durch Einigung zweier Parteien, dass ein Pfandrecht an dem verpfändenden Gegenstandes bestehen soll. Durch die Übergabe dieses Gegenstandes wird der Pfandgläubiger Besitzer, aber nicht Eigentümer der verpfändeten Sache. Kann der Pfandschuldner später nicht bezahlen, geht das Pfand in das Eigentum des Gläubigers über. Eine Lebensversicherung kann beispielsweise einem Gläubiger als Sicherheit verpfändet […]

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Versicherungsaufsicht

Versicherungsunternehmen werden in Deutschland durch eine staatliche Aufsichtsbehörde kontrolliert. Dies wurde früher durch das Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen vorgenommen. Mittlerweile ist diese in der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) aufgegangen. Die Aufgaben der Aufsichtsbehörde sind die Zulassung von Versicherungsunternehmen sowie die ständige Kontrolle des Geschäftsbetriebes. Darunter fallen regelmäßige interne Rechnungslegungen sowie die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften […]

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Versicherungsbeginn

Unter Versicherungsbeginn versteht man den Zeitpunkt, an dem der Versicherungsvertrag in Kraft tritt, entweder durch Zahlung der Erstprämie oder durch Beginn einer vorläufigen Deckungszusage.

Weiterlesen