LifeFinanceGlossar

Glossar

Bild Finanzen auf dem Tablet

Gehaltsumwandlung

Bei der Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung trägt nicht der Arbeitgeber, sondern der Arbeitnehmer die wirtschaftliche Belastung. (Gegebenenfalls kann der Arbeitgeber die Pauschalsteuern übernehmen.) Der Arbeitnehmer finanziert die Direktversicherung mit einem Teil seines Gehaltes (Bruttogehalts, dadurch ist eine Steuerersparnis möglich), muss aber die Beiträge vom Arbeitgeber einzahlen lassen. Versicherungsnehmer ist immer der Arbeitgeber. Stammen die Beiträge ausschließlich […]

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Bewertungsreserven

Aus der Differenz zwischen den nach dem Niederstwertprinzip angesetzten “Buchwerten” und den höheren Marktwerten von Kapitalanlagen ergeben sich die Bewertungsreserven. Sie werden erst durch Veräußerung der Kapitalanlagen realisiert. Je höher die Bewertungsreserven, desto sicherer sind die Renditeversprechen der Versicherungsunternehmen. Mittlerweile muss der Versicherer diese bei Kündigung auszahlen, soweit vorhanden.

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Gesundheitsprüfung

Da eine Lebensversicherung das Todesfallrisiko versichert, ist es für die Gesellschaften wichtig, dieses Risiko abschätzen zu können. Basis der Risikoberechnung ist meist eine verpflichtende Gesundheitsprüfung. Der Antragsteller muss einen Fragenkatalog beantworten, der Rückschlüsse auf seinen Gesundheitszustand zulässt. Ärztliche Untersuchungen sind in der Regel erst ab einer höheren Versicherungssumme notwendig. Manchmal fordert der Versicherer als Rückfrage […]

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Mischfonds

Ein Mischfond ist eine Kapitalanlageform, bei der die Kapitalanlagegesellschaft das Geld ihrer Kunden sowohl in festverzinslichen Wertpapieren als auch in Aktienfonds anlegt.

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Leibrente

Eine Leibrente ist eine Rente auf das Leben einer Person. Sie existiert als lebenslängliche Leibrente (z.B. Altersrente) und als gekürzte Leibrente (z.B. Berufsunfähigkeitsrente). Im Unterschied dazu sind Zeitrenten nicht an das Leben einer Person gekoppelt und werden für einen vertraglich festgelegten Zeitraum bezahlt.

Weiterlesen
Bild Finanzen auf dem Tablet

Leistungsdauer

Die Leistungsdauer ist der Zeitraum, für den längstens eine Leistung aus einer Versicherung an den Versicherten zu zahlen ist. Bei einer Leibrente zum Beispiel bis zum Tod des Leistungsempfängers.

Weiterlesen